DSGVO Konformität

Bereit für den 25. Mai 2018

Was ist die DSGVO?

Bei der DSGVO handelt es sich nicht etwa um einen neuen Spitznamen für Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness, sondern um die Datenschutz Grundverordnung die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt.

Die Datenschutz-Grundverordnung ist die erste und fortschrittlichste ganzheitliche Datenschutzverordnung in der Europäischen Union, durch welche jedem EU Bürger das Recht auf Privatsphäre garantiert wird.

Gilt die DSGVO für Sie?

Die DSGVO betrifft Ihre Organisation, unabhängig von Ihrem Firmenstandort, wenn Sie Daten verarbeiten die Europäische Bürger betrifft.

Was bedeutet DSGVO für Einzelpersonen?

Durch die DSGVO werden bestimmte Datenschutzrechte für Einzelpersonen offiziell festgelegt:
– Zustimmung
– Zugriff
– Korrektur
– Löschen
– Datenübertragbarkeit

Was bedeutet DSGVO für Organisationen?

Aufgrund der Rechte für Einzelpersonen müssen Organisationen mit einer vielzahl an Prozessen konform sein:

1. Verarbeitung begrenzen- Beschränken Sie die Datenverarbeitung ausschließlich auf den Zweck, für den jene Daten gesammelt wurden.
2. Begrenzen der Datensammlung- Minimieren Sie die zu sammelnden Daten.
3. Folgenabschätzung- Führen Sie vorab eine Bewertung über Folgen der Speicherung von sensiblen Daten durch.
4. Bewertung der Datenverarbeitung- Richten Sie eine kontinuierliche Bewertung für Ihre interne Datenverarbeitung ein.
5. Datenansicht- Beschränken Sie die Visualisierung von Daten ausschließlich auf autorisiertes firmeninternes Personal.
6. Durchführen von Aufzeichnungen- Aufzeichnung aller Datenverarbeitungsaktivitäten.

Möchten Sie mehr über die die DSGVO erfahren?
Dann schauen Sie sich unser Experten Webinar rund um das Thema DSGVO an.

DSGVO und Optimy: Fünf neue Tools verfügbar.

Bei Optimy haben wir nicht erst auf die Einführung der DSGVO gewartet.
Datenschutz war und ist seit der Gründung von Optimy ein Eckstein unser Software. Auf Grund dessen ist Privacy by Design der für uns ausschlaggebende Schlüsselfaktor bei der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen, Datenbanken und Server Architektur.

Inzwischen vertrauen mehr als 230 global agierende Organisationen unserer Software, mit dessen Hilfe Ihre Daten für Bezuschussung, Sponsoring und CSI Aktivitäten verwaltet werden.

Um zu gewährleisten dass alle Nutzer von Optimy mit der DSGVO konform sind, sind wir einen Schritt über die Anforderungen der DSGVO hinausgegangen und haben zusätzlich fünf neue Tools entwickelt, welche exklusiv Optimy Nutzern zur Verfügung stehen.
Zusammen mit diesen neu entwickelten Funktionen freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, dass Optimy DSGVO konform ist.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der neuen Tools bei Optimy:

Automatische Markierung

Wir haben die Funktion der automatischen Markierung entwickelt, um sicherzustellen dass Sie volle Kontrolle über all Ihre Daten haben. Mit Hilfe dieser Funktion kann jede Organisation, die Optimy verwendet, jetzt kennzeichnen, welche Felder private Daten enthalten.

Daten Ablaufeinstellungen

Ihnen steht nun ein zusätzliches Tool zur Verwaltung der Daten Ablaufeinstellungen zur Verfügung. Mit Hilfe dessen und entsprechend Ihrer Anforderungen an die Datenspeicherung und -analyse, können Sie als Optimy Nutzer nun Dauer und Ablauf von zu speichernden Daten bestimmen.

Übersicht abgelehnter Projekte der DSGVO

Damit Sie die Einhaltung des Datenschutzes im Rahmen der DSGVO besser kontrollieren können, steht Ihnen jetzt eine neue Filter Option zur Verfügung, durch welche Projekte dessen DSGVO Status abgelaufen ist identifiziert werden können.

So erhalten Sie einfachen und schnellen Zugriff auf eine dedizierte Liste, über die betroffene Projekte gelöscht oder anonymisiert werden können.

Pseudonymisierung von Daten

Die Datenspeicherung ist für eine Vielzahl von Organisationen zum Aufbau von Wissen und Analysezwecken ein entscheidender Teil des Kerngeschäfts. Damit Ihre Datensicherheit und die Speicherung bewerkstelligt ist, können Sie mit Optimy nun alle Daten pseudonymisieren.

Wenn die Pseudonymisierung von Daten durch Sie initiiert wird, geschieht folgendes:
– Wir generieren einen Hash als anonyme Kennung
– Alle Personenbezogene gespeicherten Daten werden durchsucht und identifieziert
– Identifizierte Daten werden dem generierten Hash zugeordnet und verschlüsselt
– So ist keine Rückführung der anonymisierten an Hash gebundenen Daten zu Personen möglich

Pseudonymisierte Datenanzeige

Optimy’s Pseudonymisierung besteht aus einem 64-stelligen Hash Code. Damit das Backend nicht zum Zahlensalat wird, erhalten Sie eine auf acht Ziffern gekürzte Ansicht des Pseudonyms durch die Verwendung eines HTML Tags.

Möchten Sie gerne mehr erfahren?